Bilderrahmen Fuchsbau

Für eine Auftragsarbeit habe ich zu den beliebten Ribba-Bilderrahmen
gegriffen und diesen fuchsig ausdekoriert.
Da der Familienname Fuchs lautet,
kam mir die Idee als Text das Wort Fuchsbau einzufügen.
Meine Kundin mag sehr gerne die Farbkombination Weiß-Schwarz-Grau-Silber.
Daran habe ich mich orientiert.
K640_Ribba-Bilderrahmen Fuchsbau
Nimmt man nach der Weihnachtszeit die Christbaumkugeln
aus dem Bilderrahmen heraus,
sitzt der Fuchs auf einer Blumenwiese.

Nun wünsche ich viel Spaß beim verschenken
und bin schon auf die Resonanz gespannt.

Liebe Grüße Tina

Weekly DealsGültig vom 23.-29.12.2015

134576
Gestreifte Kordel Schwarz
2,81€ statt 3,78€
1

138439
Besonderes Designerpapier Magische Muster
11,81€ statt 15,75€
2
3
4
Beispielbilder: Copyright Stampin´ Up!

134574
1/2″ (1,3 cm) Saumband Zartrosa
6,38€ statt 8,50€
5

4 Gedanken zu „Bilderrahmen Fuchsbau

  1. Liebe Michalea,
    für deine lieben Grüße danke ich dir.
    du weißt, dass ich mich immer riesig darüber freue.
    Ganz liebe Grüße nach Braunschweig sendet dir Tina

  2. Liebe Tina,
    dank WhatsApp dürfte ich ihn schon vorher mal sehen
    und da schrieb ich dir ja, dass es eine total schöne Idee ist. Einfach klasse!
    Aber natürlich möchte ich auch mal hier ein lieben Kommentar hinterlassen.
    Gaaanz liebe Grüße
    Michaela

  3. Liebe Monika,
    herzlichen Dank für deine lieben Worte zum Fest.
    Freut mich, dass du Mal wieder vorbei geschaut hast.
    Ich wünsche dir nochmals alles Gute und auch wunderschöne Feiertage.
    LG Tina

  4. Hallo Tina, das ist ja mal wieder eine tolle Idee, ein Bild, was das ganz Jahr über 2-fach aktuell ist. Denn der Name bleibt ja immer und zu den Jahreszeiten kann deine Kundin immer wieder unterschiedliches Material einfüllen. Prima!! Ich denke, sie freut sich sicher ungemein. Danke für deinen Besuch bei mir und für die Wünsche zum Fest. Ich wünsche euch auch schöne, etwas ruhige und vor allem erholsame Feiertage, sowie einen guten Rutsch und Start in´s neue Jahr. Herzlichst bis bald mal wieder, Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.